Totenehrung Drucken
Mit der Vereinsbildung 1990 haben sich die Mitglieder der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft entschlossen eine Tradition der früheren Grabebrüderschaften, die es in Freiberg und auch in Brand-Erbisdorf gab, wieder aufzunehmen - das Geleit des Verstorbenen zum Grab.

Heute stehen Vereinsmitglieder in ihrer historischen Uniform zur Ehrung des Toten, wenn die letzten Worte zur Beerdigung gesprochen werden oder wenn der Verstorbene seine "Letzte Schicht" ins Grab fährt. Mit dieser Totenehrung wollen sich die Vereinsmitglieder von ihren verstorbenen Freunden auf feierliche Weise verabschieden und den Hinterbliebenen ihren Beistand bezeugen.
 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk